Das zweite Testspiel der Saisonvorbereitung und die Eimsbütteler wollten sich heute im Vergleich zur Leistung der vergangenen Woche steigern und einen Sieg einfahren. Die Aufstellung blieb heute bis auf zwei Positionen unverändert und die Mannschaft vom FC Eimsbüttel war in der Defensive sehr gut organisiert, kam zu Beginn aber noch nicht zu guten Torchancen. Es war Mannschaftskapitän Patrick Hain, der einen direkten Freistoß aus ca. 25 Metern im Tor versenkte und für diesen Kunstschuss zu Recht von seinen Mitspielern beglückwünscht wurde.
Noch vor der Pause konnte der FC Eimsbüttel nachlegen. Mittelfeldmann Boris Plathe konnte den Torwart des FC Hamburger Berg, nach guter Vorarbeit von Jan-Philipp Perschel, mit einem platzierten Rechtsschuss überwinden.
Die zweite Hälfte begann mit dem Anschlusstreffer für den Gastgeber, welcher nicht unverdient war, da dieser noch in der ersten Halbzeit einige gute Chancen hatte. Davon ließen die Eimsbütteler sich aber nicht beirren und gingen wieder konzentriert zu Werke. Nur wenige Minuten nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber war es Dennis Winkler, der Doppeltorschütze aus der vergangenen Woche, der das 1:3 mit einem schönen Schuss aus ca. 16 Metern erzielte.
Der FC Eimsbüttel stand in der Defensive jetzt wieder ziemlich sicher und wenn doch mal ein Ball durchkam war der heute überragende Torwart der Gäste zur Stelle und entschärfte einige brenzlige Situationen sehr gekonnt.
Im Laufe der zweiten Halbzeit traf Dennis Winkler noch weitere zwei Mal und macht somit seinen ersten lupenreinen Hattrick im Trikot des FC Eimsbüttel perfekt. Zwar wurden auf Seiten des FC Eimsbüttel noch einige weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, vergeben aber am Ende war man mit dem verdienten 1:5 Erfolg zufrieden und hat somit den ersten Sieg der Vereinsgeschichte eingefahren.
Nun kann man selbstbewusst in das nächste Spiel am kommenden Sonntag beim FC Alsterbrüder gehen.

J.-P.